funkenflug

Satire

Manchmal denkt man, dass es gerade wieder gut geworden ist und dann wird es nur noch schlimmer. Diesmal sind es weniger meine Nerven, die mit mir durchgehen als mein Körper. Oder auch nicht. Ich hasse Ungewissheit! Andererseits ist es nicht weniger schlimm, wenn man sich einer Sache vollkommen sicher zu sein glaubt und dann merkt, dass man damit vielleicht bald alleine dastehen könnte. Mit leeren Händen. Gerade in diesem Moment, in dem ich wirklich Rückhalt brauche, werden zwei wichtige Säulen meines Lebens in frage gestellt oder ich stelle sie infrage. Dann wäre es so, dass ich andere Leute mit leeren händen dastehen lassen könnte und der einzige grund warum ich es nicht mache, scheint zu sein, dass ich Angst habe zu entdecken, dass ich nicht unersätzlich bin. Ich will jetzt nicht damit anfangen, dass mich niemand vermissen würde, wenn ich nicht mehr da wäre, denn darum geht es auch nicht. Vielleicht hat es ja was zu bedeuten, dass ich mir in letzter Zeit kein glücklicher Mensch glücklich zu sein scheint und dass ich was für meine gesundheit mache. Nur nicht verzweifeln.

17.1.07 23:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen